Tondachziegeldeckung

Aus den ersten Dachziegeln aus Ton, welche die Römer vor ca. 2000 Jahren nach Mitteleuropa brachten, entwickelten sich die klassischen Tondachziegelformen Biberschwanz- und Mönch-/Nonnenziegel. Im laufe der Jahrhunderte zeigte sich ein breites Spektrum an weiteren Dachziegelformen auf.

                                      belastbar – atmungsaktiv – zeitlos schön

Das Farbspektrum reicht von naturroten und braunen Tönen über graue, grüne, blaue und schwarze Nuancen. Diese ermöglichen eine ganz persönliche Gestaltung des Dachs oder die ideale Einfügung in die jeweilige Gegend.

Aufgrund ihrer Materialeigenschaften sorgen Tondachziegel für ein optimales Klima im Dachraum. Die Verschiedenartigkeit in Form und Farbe macht es möglich, das Dach vielfältig und stilvoll zu gestalten.

Bei der Denkmalpflege wird auf traditionelles Handwerk zurückgegriffen, um das Erbe zu wahren. In uns finden Sie den richtigen Partner, für die eher selten gewordene Dacheindeckung in Mörtel, die zeitlos, werthaltig und zweifellos schöne eingebundene Biberschwanzkehle, das Eindecken von Fledermausgauben, Ochsenaugen oder von Kegeldächern.